Festival

Bühnen

Le Chapiteau (das Zelt)

Die Hauptbühne des Festivals ist für die größten Shows ausgelegt und kann bis zu 10’000 Zuschauer vor sich zu versammeln. Die überdachte Bühne bietet beste Sound- und Lichtverhältnisse.  Grosse Bildschirme und ein behindertengerechtes Podest sorgen für optimale Sicht- und Hörbedingungen.

 

La Lacustre

Eine Bühne mit wirklich erfrischendem Ambiente, auf der sich musikalische Neuentdeckungen und etablierte Künstler zusammenfinden. Auf der Lacustre haben Bands wie Justice oder C2C, die heute grosse Namen sind, ihre Karrieren begonnen. Vor der Bühne finden etwa 3’500 Menschen Platz. Gefördert wird Lacustre von der Migros-Kulturproduzent-Kampagne „Das Prozent Kultur“.

La Marée

Seit 2013 ist diese Open Air-Bühne ständig gewachsen und hat zahlreichen Auftritten junger wie auch etablierter Acts Platz geboten. Die kleinere Bühne liegt am Fusse eines schönen Hügels und bietet etwa 1000 Zuschauern Platz. Den idealen Lage und die besonderen Soundqualitäten bilden de idealen Rahmen für Livekonzerte mit magischem Flair.

 

Le Phare – Silent Party

Festi’neuch war der Vorreiter und das erste Festival in der Romandie, das seit 2010 eine Silent Party im Rahmen eines Open Air-Festivals organisiert. Das Konzept ist einfach: Auf der Bühne stehen drei DJs, am Eingang liegen kabellose Kopfhörer bereit. Dank dreier Empfangskanäle ist es möglich, je nach Stimmung zwischen den Musikstilen zu wechseln. Eine aussergewöhnliche und gnadenlos witzige Gemeinschaftserfahrung, bei der es einfach Freude bringt, zuzusehen und zuzuhören. Ohne Altersbegrenzung und für alle offen!

 

La Plage – der Strand

Seit die Silent Party in den Bereich „Le Phare“ umgezogen ist, haben die Festivalbesucher die einmalige Möglichkeit, direkt am Stein- und Sandstrand zu feiern. Diese Zone wird nicht nur ihrem Namen, La Plage, gerecht. Das fantastische Chill-Out-Ambiente, das ihr auf jeden Fall erleben solltet, wenn der Abend langsam beginnt, verwandelt sich zu späterer Stunde in einen coolen Open Air-Club. Highlight ist die im Wasser stehende Bühne, auf der die DJs auflegen. 

Festival

Organisation

Organisation

Stiftung-Neuchâtel Open Air-Festival

Die am 23. Februar 2012 gegründete Stiftung Neuchâtel-Open-Air-Festival ist als gemeinnützige Einrichtung eng mit der Musik- und Kulturwelt verbunden. Hauptanliegen der Stiftung ist es, die Musikkultur durch eine intensive Unterstützung neuer Kunstprojekte und junger Nachwuchstalente zu bereichern und den kulturellen Austausch und den Aufbau von Künstlern zu fördern.

Organisationskomitee

Das Festival wird von einem ganzjährig arbeitenden Organisationskomitee auf die Beine gestellt, welches aus 11 Vertretern unterschiedlicher Bereiche besteht (Programm, Produktion, Sponsoring, Kommunikation, Finanzen, Infrastruktur, Sicherheit, F&B, Staff, Nachhaltigkeit).

Das Festival engagiert sich für die Zukunft

Soziales Engagement
Festi’neuch garantiert einen behindertengerechten und barrierefreien Zugang für Personen mit Handicap.

Prävention
An der Seite verschiedener Oragnisationen setzt sich das Festival für Prävention und Aufklärung über Gefahren ein, die mit Festen und Feiern in Verbindung stehen. In Zusammenarbeit mit der Suchtberatung Neuchâtel und der Gruppe Sida Neuchâtel.

Engagement für Umweltschutz

öffentliche Verkehrsmittel
Der kostenfreie Shuttleservice „Oiseaux de Nuit“ bringt Festivalbesucher sicher nach Hause.

Abfallentsorgung
Dank eines Teams von 40 Freiwilligen werden alle Abfälle vor, während und nach dem Festival systematisch getrennt. Hierdurch wird die Sauberkeit des Geländes sichergestellt und eine Recyclingrate von mehr als 50% erreicht.

Wiederverwendbare Becher
Seit 2010 verwendet Festi’neuch erfolgreich wiederverwendbare Becher.

Energie
Um Energie einzusparen, beobachten wir unseren Energieverbrauch seit 2013 genauestens. Die gesamte Elektrizität, die während des Festivals verbraucht wird, ist „Areuse“ zertifiziert, d.h. sie stammt garantiert aus erneuerbaren Energiequellen und wird regional von unserem Partner Viteos erzeugt.

Sensibilisierung für Nachhaltigkeit

Seit zwei Jahren nutzt Festi’neuch das Gelände an den Jeunes Rives auch, um die Festivalbesucher zu einem umweltbewussten und respektvollen Verhalten aufzurufen: während der Veranstaltung wie auch im täglichen Leben.

Das „Littering“ bzw. die Umweltverschmutzung ist noch immer ein Problem, gegen das das Festival  gezielt vorgeht. Eines der Hauptanliegen ist hierbei die Verschmutzung durch Zigarettenkippen einzuschränken. Eine eigene Kampagne wird während des gesamten Festivals Aufklärung leisten und die Festivalbesucher sensibilisieren. Darüber hinaus wird unter anderem wieder an die Öffentlichkeit appelliert, Müll nicht einfach auf die Erde fallen zu lassen. Im Rahmen der Kampagne werden weitere Themen angesprochen, besonders durch ein Team von Freiwilligen, die direkt Kontakt mit den Gästen aufnehmen und zum Dialog anregen.

„Littering“ ist die schlechte Angewohnheit, Abfälle absichtlich in die Umwelt zu werfen oder Müll einfach liegen zu lassen.

 

Festival

Kontakt

Büro
Festi’neuch – Neuchâtel openair festival
Rue des Beaux-Arts 21
2001 Neuchâtel
+41 (0)32 721 23 88
info@festineuch.ch

Festival

Geschichte

    • Autisti
    • Booka Shade
    • Broken Back
    • Cabbage
    • Camille
    • Closet Disco Queen
    • Crystal Fighters
    • Damian “Jr. Gong” Marley
    • Dubioza Kolektiv
    • Fai Baba
    • Fensta
    • Fraissinet
    • Georgio
    • Hugues Aufray
    • JAAQ
    • Junior Tshaka
    • Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois
    • Le Tout Puissant Orchestre Poly-rythmo de Cotonou
    • Los Orioles
    • M.I.A.
    • Magic System
    • Onirical meets Gangbé
    • Prophets of Rage
    • Sombre Sabre
    • Soprano
    • Stephan Eicher
    • Synapson
    • The Kooks
    • Throes + The Shine
    • Trentemøller
    • Tweek
    • Voilaaa
    • WhoMadeWho
    • Yanač
    • 2manydjs
    • A-WA
    • AaRON
    • Bigflo & Oli
    • Blick Bassy
    • Coeur de Pirate
    • Cypress Hill
    • Elvett
    • Elynn The Green
    • Emilie Zoé
    • Evelinn Trouble
    • Fabian Tharin
    • Félix Rabin
    • Fills Monkey
    • Garden Portal
    • Gipsy Kings
    • Grand Corps Malade
    • Julien Baker
    • La Gale
    • Lilly Wood & The Prick
    • Maddam
    • Max Romeo
    • Muthoni The Drummer Queen
    • Odezenne
    • Pablo Nouvelle
    • Papooz
    • Parov Stelar
    • Quartier Bon Son
    • Selah Sue
    • Skunk Anansie
    • The Avener
    • The Clive
    • The Cranberries
    • Akua Naru
    • Aliose
    • Balafon
    • Bassekou kouyate
    • Benabar
    • Congopunq
    • Da Cruz
    • Duck Duck Grey Duck
    • Fabian Tharin
    • Fatboy Slim
    • Feu!chatterton
    • Garden Portal
    • Grand Blanc
    • Hubert-Felix Thiefaine
    • i Skarbonari
    • IAM & Akhenaton
    • Israel Vibration
    • Joeystarr x dj pone x cut killer
    • Klangkarussell
    • La Fine Equipe
    • Madison
    • Milky Chance
    • Murmures Barbares
    • Navel
    • Patrice
    • Placebo
    • Psycho Weazel
    • Rone
    • Schwarz
    • Soviet Suprem
    • Stress
    • Texas
    • The Chikitas
    • The Two
    • Waffle Machine Orchestra
    • Yannick Noah
    • Alain Roche-piano vertical
    • Angie Ott
    • Avant l’aube: erik truffaz & franz treichler
    • Bastian Baker
    • Booost
    • brns
    • Carbon Airways
    • dj low
    • Dub inc.
    • Earth Wind & Fire experience
    • Explosion de Caca
    • Feadz
    • Greem
    • Gypsy Sound System Orkestra
    • Horeazon
    • Juan Blanco
    • Julien Doré
    • Kery James
    • Koqa
    • La Forêt
    • Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois
    • Mark Berube
    • Michigang
    • Moussu t e lei jovents
    • Palko!Muski
    • Paul Kalkbrenner
    • Phoebus Creative Cartel
    • Psycho Weazel
    • Puts Marie
    • Silver Dust
    • Skinnerbox
    • Snoop Dogg
    • stéphane blok
    • Suuns
    • The Hives
    • The Offspring
    • The Rambling Wheels
    • Thomas Azier
    • ton sur ton funk big band
    • We love Machines
    • Woodkid
    • Yelle
    • Yodelice
    • âme
    • antipods
    • atomic shelters
    • boys noize live
    • contreband
    • crazy pony
    • digitaria
    • dj idem
    • duchess says
    • ensemble vocal de ne
    • fauve
    • gaëtan
    • goran bregovic
    • jay shepheard
    • junior tshaka
    • heidi happy
    • kid koala
    • klaxons
    • la femme
    • lia
    • mama rosin
    • michigang
    • nas
    • olivia pedroli
    • olivia ruiz
    • opéra mobile
    • orelsan
    • psy4 de la rime
    • rachid taha
    • rustie
    • rootwords
    • salif keita
    • sébastien tellier
    • spitzer
    • stephan eicher
    • the animen
    • the bianca story
    • the bewitched hands
    • tricky
    • tweek
    • vitalic vtlzr
    • wax tail
    • marilyn manson
    • shaka ponk
    • anna aaron
    • november-7
    • sexion d’assaut
    • youssoupha
    • brigitte
    • the puppetmastaz
    • yuksek live
    • c2c
    • sim’s
    • ellen allien
    • thomas fersen
    • morcheeba with skye
    • sophie hunger
    • apparat
    • cassius dj set
    • busy p
    • les franglaises
    • fauve
    • amadou et mariam
    • tiken jah fakoly
    • alpha blondy
    • shantel & bucovina club orkestar
    • hollie cook
    • kanka
    • d-verse city
    • wu-tang clan
    • bb brunes
    • dj shadow
    • metronomy
    • quartier bon son
    • carrousel
    • moby
    • gotan project
    • jehro
    • trip in
    • 7 dollar taxi
    • ayo
    • the do
    • syd matters
    • bonaparte
    • la bande à mani
    • professor wouassa
    • archive
    • catherine ringer
    • hidden orchestra
    • the national fanfare of kadebostany
    • groundation
    • henri des
    • shaolin temple defenders
    • november rainband: revisiting tom waits
    • mika
    • cypress hill
    • youssou n’dour
    • caravan palace
    • saez
    • birdy nam nam
    • ojos de brujo
    • bloody beetroots death crew 77
    • beat assailant
    • moonraisers
    • aldebert
    • the rambling wheels
    • miss platnum
    • mark berube
    • bonobo live
    • danakil
    • hocus pocus
    • yann b
    • elkee
    • my heart belongs to cecilia winter
    • deep kick
    • la dixion
    • vacintosh
    • the rocky jo altitude
    • bbm74
    • stevans
    • limp bizkit
    • peter doherty
    • iam
    • keziah jones
    • raphaël
    • grands corps malade
    • assassin
    • sebastien sturm
    • ziggi
    • emir kusturica & the no smoking orchestra
    • yuri buenaventura
    • junior tshaka & awadi
    • nomo
    • aloan
    • le klub des 7
    • sim’s & les repentis
    • beat torrent
    • autokratz
    • marc aymon
    • the dynamics
    • ska nerfs
    • amsterdam klezmer band
    • dikanda
    • the baghdaddies
    • dj zebra
    • surkin
    • mr. oizo
    • digital natives
    • round table knights
    • the verve
    • the young gods
    • the streets
    • feist
    • stephan eicher
    • goran bregovic and funerals orchestra
    • rokia traoré
    • wax tailor
    • empyr
    • simian mobile disco
    • zenzile
    • tafta
    • izul
    • the licks
    • kera
    • the passengers
    • la caution feat. mouloud
    • fantazio
    • open season
    • monkey 3
    • fleuve congo
    • the watchmaking metropolis orchestra
    • robe
    • i skarbonari
    • julien revilloud trio
    • regard du nord
    • 34m2 surprise night
    • florence chitacumbi
    • dj tagada
    • elandir
    • boys noize
    • berlin battery
    • iggy pop and the stooges
    • gotan project
    • asian dub foundation
    • de la soul with prince paul & dres
    • gentleman and the far east band
    • les ogres de barback
    • nouvelle vague
    • cassius
    • justice
    • houston swing engine
    • lole
    • slam poésie
    • soldiers of jah army
    • balkan beat box
    • moonraisers
    • soul unitiy
    • the newsic syndicate trashband quartet
    • sanshiro et les cônes de chantier
    • ton sur ton funk big band
    • bbm74
    • ellipse
    • weyermann
    • dj orange dub
    • moonraisers
    • soul unity
    • the prodigy
    • burning spear
    • maxime le forestier
    • patrice
    • dyonysos
    • le peuple de l’herbe
    • groundation
    • issa bagayogo
    • brut de fanfare
    • simon gerber & napoleon washington
    • william white
    • vitalic
    • bpm
    • burnout bureautique
    • trumer
    • swiss south african jazz quintet
    • bambeat
    • larsen rupin
    • bbm74
    • juliette and the licks
    • doctor l. project
    • bernard lavilliers
    • tiken jah fakoly
    • starsailor
    • sarah bettens
    • erik truffaz
    • cesaria evora
    • les tambours du bronx
    • junior tshaka trio
    • benjamin j.
    • namusoké
    • famara
    • laetitia sheriff
    • manitu
    • the rambling wheels
    • the puppetmastaz
    • colin vallon trio
    • ilene barnes
    • raul paz
    • johnny clegg
    • sergent garcia
    • ska-p
    • faudel
    • sinclair
    • lole
    • i skarbonari
    • the licks
    • jeremie kisling
    • brainless
    • godessa
    • bongo maffin
    • vuka & ubuhle be africa
    • bbm
    • alpha blondy
    • kool & the gang
    • desmond dekker
    • badmarsh & shri
    • miro
    • skapharnaum
    • b.j.o.c.
    • zorg
    • bandamenano
    • akamassa
    • bubble beatz
    • lofofora
    • the mad lighters
    • sinsemilia
    • fun skider
    • pancake
    • armens
    • lan
    • akamassa
    • flor del fango
    • abraxas
    • pouffy-poup
    • bubblegum explosion
    • the silencers
    • the wailers
    • glen of guiness
    • moonraisers
    • soul vaccination